TRAUERCHAT
Trauerhilfe Live-Chat

Kai Sender
Sozialarbeiter
Bremen
Montags von 10:00-11:00 Uhr Dienstags von 20:00-22:00 Uhr Donnerstags von 16:00-17:30 Uhr zum Livechat »
ANZEIGE AUFGEBEN

Anzeige aufgeben

Schalten Sie Ihre Anzeige in der Zeitung

Über unser Online-Anzeigensystem können Sie in wenigen, einfachen Schritten eine private Traueranzeige in aller Ruhe selber gestalten, ausdrucken und online aufgeben.

Traueranzeige aufgeben

Matthias Pilger-Strohl Redner für weltliche Trauerfeiern

„Jeder Mensch hat das Recht auf eine würdige Bestattung“

Trauerfeiern - Begleitung in schwieriger Zeit

Müssen Trauerfeiern „zum Fürchten“ sein? Viele Trauernde meinen das, und in der Tat ist die Intensität des Geschehens „fürchterlich“: Ein Mensch, der zum Leben gehört, kommt nie wieder und soll nun losgelassen werden, obwohl man ihn doch eigentlich behalten will - das ist ja auch eine „fürchterliche“ Situation, die unsere Gefühlswelt außerordentlich ins Wanken bringt.

Trauer kann ein mächtiges Gefühl in einer Krise des Lebens sein, das uns zu überwältigen droht - da gibt es nichts zu vertuschen oder zu beschönigen. Doch es gibt so vieles, was gelungen war im Leben, was gerne erlebt wurde und woran sich zu erinnern nun schön und wohltuend ist. Diese Balance zwischen Trauer, Betroffenheit und Schmerz über den Verlust einerseits und die Freude und Dankbarkeit darüber, dass da ein wichtiger Begleiter des eigenen Lebens war, den man selbst begleiten konnte, der einen für immer beschenkt hat und der einen selbst beschenkte: Dieses Gleichgewicht der Gefühle gilt es (wieder) herzustellen, und genau dies ist letztlich das Ziel meiner Trauerfeiern.

... und es geht immer um das Leben:
Um das der Verstorbenen - was war da los, wer ist da gestorben, wie hat er oder sie gelebt, was wurde erlebt mit ihm oder ihr, was weiß man aus Erzählungen;
und um das der Hinterbliebenen, die sich fragen müssen, wie sie ihr künftiges Leben ohne diesen Menschen gestalten sollen, die nach Halt suchen und Zuversicht - und für die Trost nicht bedeutet, schwierige Seiten schamvoll zuzudecken, sondern die in der Rede den Menschen wieder erkennen wollen, den sie im Leben wahrgenommen haben - mit all den Ecken und Kanten und mit all dem, woran sich gerne erinnert wird.

Meine Leistungen: 

  • Konfessionsneutrale, weltlich orientierte Trauerfeiern
  • individuell gestaltete Ansprachen - seit 1988
  • würdevoll, aber ohne übertriebenes Pathos
  • ausführliche Vorgespräche als Beitrag psychosozialer Trauerbegleitung
  • Hausbesuche sind selbstverständlich, Vorgespräche auch am Telefon möglich
  • bei Bedarf Einbezug von Kindern und Jugendlichen
  • Seminare, Beratungen für Kindergärten und Schulen etc.
    (je nach Anfrage und Bedarf)

Telefonnummer: 069 - 8237 6333 (Offenbach/M)
Fax-Nr.: 069 - 8299 3832
e-mail: mps-ofm@t-online.de

 

Ansprechpartner: Matthias Pilger-Strohl

Religionswissenschaftler M.A. - Diplom-Sozialpädagoge (FH)

Matthias Pilger-Strohl Redner für weltliche Trauerfeiern

Matthias Pilger-Strohl
63071 Offenbach
Deutschland
Telefon: 069 82 37 63 33
Fax: 069-82 99 38 32
Mobil: 0170 247 00 89
mps-ofm@t-online.de